Feministischer Streikposten & Aktionstag im Sozial- und Erziehungsdienst

Di 8. März | Platz der alten Synagoge | 5 vor 12 Uhr
Am 8. März wird feministisch gestreikt! Gemeinsam, bestreiken wir die unbezahlte Arbeit in Haushalt und Familie und bezahlte Sorgearbeit als Beschäftigte. Gemeinsam mit der Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst wollen wir in Freiburg und bundesweit zentrale Forderungen für die Aufwertung und Entlastung von Sorgearbeit auf die Straßen bringen, uns austauschen und vernetzen.
Der feministische Streikposten ist unser zentraler Treffpunkt für den Feministischen & Frauenstreik am 8. März. Dort könnt ihr euch in Streiklisten eintragen, es gibt Tee, eine Fotostation, Infostände und Musik. Der Streikposten soll Ort des politischen Zusammenkommens sein, ein Ort für Austausch und Organisierung.
Pandemiebedingt gilt: Bitte tragt eine medizinische/FFP2 Maske, haltet 1,5 Meter Abstand und begegnet euch respektvoll. Vor Ort wird es ein Hygienekonzept geben.

____________________________________________________

5 vor 12 Feministische, kämpferische Mittagspause

5 vor 12 Uhr | Platz der alten Synagoge
Das bundesweite Netzwerk des feministischen/Frauen*Streiks ruft auf zur kämpferischen Mittagspause. Eine kämpferische (Mittags-)Pause ist kein Streik im formalen Sinne, also auch nicht rechtswidrig. Mit ihr erkämpfen wir uns zeitliche Freiräume um auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen oder feministisch zu diskutieren.

____________________________________________________

Care-Arbeit auf die Bühne!

12 Uhr | Platz der alten Synagoge
Care-Arbeiter*innen sprechen über ihre (un)bezahlte Sorgearbeit. Gemeinsam stehen wir für eine bedürfnisorientierte Gesellschaft ein, in der gegenseitige Fürsorge nicht in die Prekarität führt, sondern im Zentrum steht.

____________________________________________________

Feministischer Block auf der Streikdemonstration

14 Uhr | Platz der alten Synagoge
Um 14 Uhr startet die große Streikdemo der Gewerkschaften am Platz-der-Alten-Synagoge. Kommt mit uns und bringt gemeinsam mit den Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst (SuE) ihre/unsere Forderungen auf die Straße.

____________________________________________________

Demonstration zum internationalen feministischen Kampftag

16 Uhr | Platz der alten Synagoge
Pandemiebedingt gilt: Bitte tragt eine medizinische/FFP2 Maske, haltet 1,5 Meter Abstand und begegnet euch respektvoll. Vor Ort wird es ein Hygienekonzept geben.

____________________________________________________